Was die Schüler über uns sagen …

Weitere Meinungen und Eindrücke unserer Schülerinnen und Schüler lesen Sie hier.

Meinungen zu aktuellen Themen (z.B. Bildungspolitik in Deutschland)

 

Christoher LubrichHallo Herr Wolter,
ich wollte mich an dieser Stelle für die letzten 2 Jahre bei Ihnen bedanken.
Im Verlaufe der Ausbildung habe ich viele Kenntnisse erlangt und kann diese nun in meinem Job als (Lohn-)buchhalter sehr gut umsetzen. Der Umgang mit Lexware und DATEV in Ihrer Schule hat mir den Einstieg definitiv erleichtert.
Wir arbeiten hier mit der Software AGENDA, Aufbau ist sehr DATEV-ähnlich.

Neben der Lohnbuchhaltung mache ich auch noch Finanzbuchhaltung und Steuererklärungen. Ich habe meinen eigenen Mandanten-Stamm, den ich eigenständig bearbeite und auch persönlich betreue. In Kürze werden die Unterlagen eines Mandanten geprüft. Auch dank Ihres Unterrrichts weiß ich, worauf man in so einem Fall zu achten hat.

Das Fazit ist auf jeden Fall, dass ich die Campus Berufsfachschule weiterempfehlen werde. Noch einmal ein herzliches Dankeschön.


Viele Grüße

Christopher Lubrich
(ehemals BFB21)


 

Sehr geehrter Herr Meumann,
ich schreibe diese kurze Mail, um Ihnen mitzuteilen, dass ich mich seit nunmehr einem Monat in einer Festanstellung befinde.
Ich hoffe, es freut Sie zu hören, dass es sich um die besagte Festanstellung handelt, welche ich bei unserem letzten Gespräch Mitte Mai erwähnt habe – beim Berufsverband Deutscher Psychologinnen und Psychologen e.V..
Hoffen wir das Beste für die Zukunft (und die Probezeit), denn schließlich ist es heutzutage schon ein Geschenk und ein echter Glücksfall, an solch eine gute und faire Stelle zu geraten!
Vielen Dank an Sie und an die restlichen Lehrkräfte – wer weiß, ob ich jemals ohne Ihren Unterricht eine solche Chance erhalten hätte.

Viele liebe Grüße,
Jessica Müller
(ehemals BFB 14)


 

Tom Schneider, Absolvent 2011Tom Schneider (Absolvent 2011) über seine Erfahrungen und Eindrücke der Berufsausbildung
Ausbildung zum staatlich geprüften kaufmännischen Assistenten – Fachrichtung Fremdsprachen in der BFF5

 

 

Campus Berufsbildung e.V.:
Sie stehen nun kurz vor dem Abschluss Ihrer Ausbildung zum kaufmännischen Assistenten in der Fachrichtung Fremdsprachen.
Mit welchen Erwartungen sind Sie zu Campus gekommen?
Wie haben sie sich erfüllt?

Tom Schneider:
Für mich war die Ausbildung perfekt.
Dank der schulischen Ausbildung konnte ich meinen Beruf weiter ausüben.
Zudem ist es toll, dass ich innerhalb von 2 Jahren einen anerkannten Abschluss und die Fachhochschulreife erlangen kann. Das war mir wichtig, denn dadurch kann ich jetzt an einer Fachhochschule studieren. Falls es mir aber nicht gefällt oder liegt, kann ich mich mit meinem erlernten Beruf für einen Arbeitsplatz bewerben.
Die Lehrkräfte sind toll.
Den Modulunterricht finde ich klasse!
Die Lernumgebung und Schulorganisation finde ich auch hervorragend.
Vielen Dank für alles!

Campus Berufsbildung e.V.:
Welche Pläne haben Sie nach Abschluss Ihrer Ausbildung hinsichtlich Ihrer beruflichen Zukunft?

Tom Schneider:
Ich werde am 01. Oktober ein duales Studium im gehobenen Dienst beim Finanzamt beginnen.


 

Hallo,

Dilan Bingöl, Absolventin 2011ich heiße Dilan Bingöl und bin Schülerin bei Campus. Ich absolviere zurzeit eine Ausbildung zur staatlich geprüften kaufmännischen Assistentin. Meine Ausbildung dauert zwei Jahre und in der Zeit habe ich viel dazugelernt. Ein neuer Abschnitt meines Lebens hat damit begonnen. Die Vielfältigkeit auf der Schule hat mich positiv überrascht. Ich persönlich bin sehr zufrieden mit den Mitschülerinnen, die ich kennenlernen durfte und erlebte kompetente, freundliche Lehrkräfte mit einer angenehmen Lernatmosphäre.

Dilan Bingöl
(Ausbildung zur kaufmännischen Assistentin – Fachrichtung Betriebswirtschaft in der BFB13)

 


 

Ich bin Irina Herlein und bin seit dem 31.08.2009 Schülerin der Campus Berufsfachschule für kaufmännische Assistenten in der Fachrichtung Betriebswirtschaft.
Bevor ich die Ausbildung begonnen hatte, war ich noch sehr unentschlossen und hatte keine genauen Vorstellungen, was ich nach meiner Fachhochschulreife machen soll.
Während meiner zweijährigen Ausbildung lernte ich nicht nur das modulare Unterrichtssystem, sondern auch eine freundliche und angenehme Lernatmosphäre kennen.
Das modulare Unterrichtssystem hat mir besonders gut gefallen. Es wurde nie langweilig und der Schüler konnte sich dadurch intensiver mit dem jeweiligen Fach befassen.
Sehr lobenswert ist auch das Engagement der einzelnen Lehrer. Bei Problemen hatten sie immer ein offenes Ohr und waren hilfsbereit.
Rundum waren die Atmosphäre und das Verhältnis zwischen Schülern und Lehrern sehr locker; das erleichterte das Lernen.
Anfangs kamen mir 2 Jahre ziemlich lang vor, doch jetzt im Nachhinein verging die Zeit wie im Flug.
Nach meinem Abschluss werde ich neben dem Erlernten viele schöne Erinnerungen mitnehmen und kann sagen: Es waren zwei schöne Jahre.

Irina Herlein
(Ausbildung zur kaufmännischen Assistentin – Fachrichtung Betriebswirtschaft in der BFB13)

 


Hallo,

Mein Name ist Aygün Rahimli. Ich nehme seit 31.08.2009 an der Ausbildung zum kaufmännischen Assistenten – Fachrichtung Betriebswirtschaft bei Campus teil.
Die Schule hat bei mir vom ersten Tag an einen sehr positiven Eindruck vermittelt. Besonders gut fand ich die Unterrichtsgestaltung, die komfortable Ausstattung der Klassen und die freundliche Aufnahme durch alle Lehrer. In dieser Schule hat man bessere Chancen sich weiter zu qualifizieren und dadurch auch in Zukunft  bessere Aufstiegschancen auf dem Arbeitsmarkt. Die Lehrer zeigen viel Verständnis bei Problemen und lassen einen nie im Stich. Durch die gezielte Unterstützung und Beratung aller Fachlehrer hat man gute Chancen, die Prüfungen zu bestehen. Ich persönlich habe durch diese Schule sehr gute Erfahrungen gewonnen und kann sie nur weiterempfehlen. Ich bin dankbar für alle diejenigen, die diese Schule auch unterstützen 🙂
Mit freundlichen Grüßen

Aygün Rahimli
(Ausbildung zur kaufmännischen Assistentin – Fachrichtung Betriebswirtschaft in der BFB13)


 

herr-sarikayaCampus Berufsbildung e.V.

(von: Ali Emrah Sarikaya BFB 13)
vom: 31. August 2009 bis 31. August 2011

Staatlich geprüfter kaufmännischer Assistent in der Fachrichtung Betriebswirtschaft

 

„Bildung ist das Leben im Sinne großer Geister mit dem Zwecke großer Ziele.“
Friedrich Nietzsche (1844 – 1900)

Hallo allerseits, zuerst will ich mich selbst vorstellen und dann kurz meine Gedanken mit euch teilen. Mein Name ist Ali Emrah Sarikaya (24) und ich bin seit August 2009 ein Schüler der Berufsfachschulen des Campus Berufsbildung e.V. und absolviere meine schulische Ausbildung zum staatlich geprüften kaufmännischen Assistenten in der Fachrichtung Betriebswirtschaft. Bevor ich meinen Ausbildungsvertrag unterschrieben habe, musste ich erst mal überlegen, ob es doch die richtige Entscheidung ist, dass ich bei Campus mit einer Ausbildung beginnen soll oder nicht. Schließlich hatte ich drei Jahre Schulpause. Doch ich entschloss mich für die Ausbildung.
Meine Schulleiterin, Frau Wollentin, war sehr freundlich und zeigte mir die gesamten Schulräume. Ich war und bin immer noch erstaunt, dass die Räume sehr sauber und gepflegt sind, dazu noch mit der neuesten Technik ausgestattet sind.
Zusätzlich ist es den Schülern erlaubt, die Küchenräume in ihrer jeweiligen Abteilung zu benutzen, wovon wir bis heute nur profitiert haben.
Der modulare Unterricht ist äußerst praktisch, da man sich nur auf das aktuelle Fach konzentrieren muss.
Alle Unterrichtsfächer werden intensiv, verständlich und effektiv vermittelt, so dass die Schüler am Ende einen erfolgreichen Abschluss erzielen können.
Die Lehrkräfte sind stets freundlich, hilfsbereit und engagiert. Sie unterstützen die Schüler, die in bestimmten Fächern schlechte Leistungen erbringen und sehr entmutigt sind.
Kein Mensch ist perfekt, aber durch zielbewusstes, konsequentes und energisches Lernen wird jede Schwäche zu einer weiteren Stärke eines Menschen.
Neben den normalen Unterrichtsfächern (Deutsch, Mathe, Englisch…), wird den Schülern Nachhilfe in Deutsch und Englisch angeboten, so dass die Schüler jederzeit die Chance haben, ihre Leistungen zu verbessern.
Zu den Unterrichtsfächern wie Rechnungswesen oder Wirtschaft haben wir zusätzlich einmal in der Woche Sport, was perfekt ist, um den Schulstress abzubauen. Je nach der Jahreszeit werden uns im Sportunterricht Alternativen angeboten, wie zum Beispiel: Fitness, Fußball, Frisbee oder Beachvolleyball.
Besonders während der Sommertage wird Beachvolleyball oft bevorzugt, vor allem, weil es einen enormen Spaß macht.

Campus ist die richtige Entscheidung auf dem Weg in eine erfolgreiche Zukunft…!

Ich empfehle es euch!
Also liebe zukünftige Berufsfachschüler und Berufsfachschülerinnen:  Ich heiße euch in der Campuswelt willkommen und wünsche euch eine erfolgreiche Ausbildung. Ich bedanke mich ganz herzlich bei unseren Lehrern und meiner Klasse, der BFB 13, für die letzten 2 Jahre.