Berufsausbildung mit erfolgreichem Abschluss

Hervorragende Ausbildungsergebnisse der Absolventen 2011

Vier Schülerinnen, Frau Szal und Frau Lehmann der Klasse BFB12 sowie Frau Ferber und Frau Schwedler der Klasse BFF5 und ein Schüler, Herr Ursof aus der Klasse ITA3, beendeten ihre zwei- bzw. dreijährige Ausbildung mit einem Durchschnitt von 1,0 oder 1,1. Für diese hervorragenden Ergebnisse nahmen die Absolventen am 31.08.2011 aus den Händen des Pädagogischen Direktors des Campus Berufsbildung e.V. und Begründers der Campus Berufsfachschulen, Herrn Prof. Dr. Meumann, die Campus Absolventenpreise in Empfang.

Nach der Überreichung der Urkunden durch den Pädagogischen Direktor Prof. E. Meumann gratuliert die Schulleiterin S. Wollentin den Absolventenpreisträgern.

Mit 990 Punkten im internationalen TOEIC-Test, was einer Schülerin Muttersprachniveau bescheinigt, sowie einem Durchschnittsergebnis von 799 Punkten, erzielten alle 10 Prüflinge, die in diesem Jahr den Test absolvierten, ein sehr gutes Ergebnis.

Die Verleihung der Fachhochschulreife für 13 Schülerinnen und Schüler der Berufsfachschulen zeigt die harte und erfolgreiche Arbeit der Absolventen und Lehrkräfte in den vergangenen Jahren.

Mit viel Applaus würdigten die anwesenden Schülerinnen und Schüler, Familienangehörige, Gäste und Lehrkräfte diese Ergebnisse.

Zeugnisübergabe an Frau Speer und Frau Wolf durch den Pädagogischen Direktor Prof. Meumann und die Schulleiterin Dipl.-Lehrerin S. Wollentin. Klassenleiter Dipl. Ing. R. Irrgang gratuliert Herrn Morrison zum staatlichen Berufsabschluss.  Glückwünsche an Frau Ferber zum erfolgreichen Berufsabschluss durch die Klassenleiterin Dipl.-Betriebswirtin M. Wieczorek.

Glückwünsche an Frau Jiang zum staatlichen Berufsabschluss und dem Erwerb der Fachhochschulreife durch den Klassenleiter Dipl.-Ökonom K.D. Föhlinger. Glückwünsche an Frau Herlein zum erfolgreichen Berufsabschluss durch den Klassenleiter Betriebswirt J. Bergemann .

Die sehr guten Ergebnisse des Ausbildungsjahrganges widerspiegeln sich in zahlreichen Festanstellungen, die bereits mit den Absolventen geschlossen wurden. Während des betrieblichen Praktikums äußerten die Praktikumsbetreuer renommierter Unternehmen wie dem Lafayette, Dussmann, der Amerikanischen Botschaft und der Technischen Universität Berlin, dass die Schüler sehr gut ausgebildet wurden, insbesondere in SAP, und zuverlässig und ehrgeizig bei der Erfüllung ihrer Aufgaben arbeiteten. Die Praktikumsbetriebe betonten, dass sie gern wieder Praktikanten unserer Berufsfachschulen aufnehmen möchten.

Rückblickend auf die vergangenen Jahre der Ausbildung stellte die Schulleitern, Diplomlehrerin Sylvia Wollentin, in ihrer Rede die Vorteile des modularen Systems, die hervorragende materiell-technische Ausstattung der Berufsfachschulen, die an den Erfordernissen der Wirtschaft ausgerichteten Ausbildungsinhalte und ebenso die zahlreichen außerschulischen Veranstaltungen heraus.

Die Schulleiterin S. Wollentin und Dipl.-Lehrerin M. Sobczik bedanken sich bei Herrn Wolter, Herrn Stein und Herrn Ursof für deren Engagement.

Lernen ist wie Rudern gegen den Strom. Sobald man aufhört, bleibt man zurück.

 

Mit diesen Worten beendete die Schulleiterin ihre Rede und lud nach der Zeugnisübergabe alle Anwesenden zu einem Sektempfang ein.